Technische Umstellung

Vom 13. bis zum 16. September 2019 führen wir umfangreiche technische Umstellungen durch, während zeitgleich eine europaweite Richtlinie in Kraft tritt. Welche Neuerungen Sie erwarten und mit welchen Einschränkungen Sie im Umstellungszeitraum rechnen müssen, lesen Sie hier.

Wir empfehlen Ihnen, sich rechtzeitig vor dem Wochenende 13. bis 16. September 2019 mit ausreichend Bargeld zu versorgen.

Bitte beachten Sie, dass unsere Filialen Freitags nur bis 12:00 Uhr geöffnet sind.

Weiterhin empfehlen wir Ihnen, diese Seite bis zum Umstellungswochende regelmäßig zu besuchen, da wir noch weitere Inhalte hinzufügen und ggfs. Änderungen vornehmen werden.

Einschränkungen

Allgemeines

In der Zeit von Freitag, 13. September 2019, 12:00 Uhr bis Montag, 16. September 2019, 9:00 Uhr führen wir umfangreiche techni­sche Umstellungen durch

Dabei kommt es zu vorübergehenden Einschränkungen, die vor allem

  • Ihre girocard
          -   Bargeldverfügungen an eigenen und fremden Geldautomaten
          -   bargeldloses Bezahlen im Handel
  • unsere SB-Geräte
          -   Ein- und Auszahlungsautomaten
          -   Kontoauszugsdrucker
          -   Überweisungsterminals
  • das Online-Banking und das Online-Brokerage sowie die Zahlungsverkehrs­programme und die Apps betreffen.

Alle wichtigen Einschränkungen für Sie zusammengefasst:

SB-Geräte nicht in Betrieb

Von Freitag, 13.09.2019 11:00 Uhr bis Samstag, 14.09.2019 ca. 17:00 Uhr stehen Ihnen sämtliche SB-Geräte nicht zur Verfügung (betrifft u.a. Ein- und Auszahlungen an Geldautomaten, Kontoauszugsdruck, SB-Über­weisungen am Terminal).
Wichtig: Decken Sie sich rechtzeitig mit ausrei­chend Bargeld ein.

Bezahlfunktion der girocard

Der Einsatz Ihrer girocard (Bankkarte mit Chip) in Geschäften ist nicht möglich. Auch Bargeldab­hebungen am Geldautomaten können nicht getä­tigt werden.
Tipp: Ihre Kreditkarten sind nicht von den Einschränkungen betroffen und kön­nen wie gewohnt genutzt werden.

Online Banking nicht verfügbar

Der Zugang zum Online-Banking ist in der Zeit von Freitag, 13.09.2019 12:00 Uhr bis Montag, 16.09.2019 09:00 Uhr nicht möglich. Dies gilt auch für Zahlungsverkehrsprogramme (VR-NetWorld-Software und andere Banking-Software) sowie genutzte Banking-Apps. Angelegte Daueraufträ­ge und Terminüberweisungen werden wie ge­wohnt nach Ablauf des Wochenendes gebucht.

Wertpapierorder / Brokerage

Von Freitag, 13.09.2019 bis Montag, 16.09.2019 steht Ihnen unser Online-Brokerage nicht zur Ver­fügung, d.h. es können weder Wertpapieraufträge erteilt noch Informationen abgerufen werden. Die Erfassung von Wertpapieraufträgen durch unsere Berater ist ebenfalls nur bis Freitag, 13.09.2019, 11:00 Uhr möglich.

Frist für beleghafte Überweisungen

Beleghafte Überweisungen können vor der Umstellung nur verarbeitet werden, wenn diese bis spätestens Donnerstag, 12.09.2019 11:00 Uhr bei uns vorliegen.
Danach eingereichte Überweisungen werden erst am Montag, 16.09.2019 verarbeitet.

Einmaliger Kontoauszugsversand

Im Zuge der Technik-Umstellung erhalten Sie automa­tisch einen Kontoauszug per Post. Dieser Ausdruck ist für Sie kostenfrei. Sofern Sie den elektronischen Postkorb im Online-Banking für Ihre Kontoauszüge nutzen, erhalten Sie ebenfalls einen gesonderten Auszug zum Umstellungstermin.

Allgemeine Informationen zum elektronischen Kontoauszug

 

Neuerungen

Allgemeines

Wir stellen für Sie auf ein neues Banksystem um. Zusätzlich tritt eine europaweite Richtlinie in Kraft.

Die wichtigsten Neuerungen, die sich für Sie ergeben, haben wir nachfolgend aufgeführt.   

Betroffen sind vor allem diese Bereiche:

  • Online-Banking
  • Kontoauszüge
  • Bezahlen mit girocard und Kreditkarte (im Handel und Online)
 
Eine vollständige Auflistung der Neuerungen, die mit der Zweiten EU-Zahlungsdiensterichtlinie (PSD2) einhergehen, können Sie auf unserer Seite zur PSD2 nachlesen.

Alle wichtigen Neuerungen für Sie zusammengefasst:

Andere Darstellung bei Umsätzen

Die Umsätze auf den Kontoauszügen werden zukünftig nicht mehr mit + bzw. - ausgewiesen, sondern mit S (Soll = -) und H (Haben = +).

Kontoauszugsdruck an SB-Geräten

An den Kontoauszugsdruckern werden Bündel von max. 10 Auszügen ausgegeben, sollten weitere Auszü­ge bereitstehen, erfolgt ein Hinweis, dass Sie Ihre Karte noch einmal einstecken müssen, um den Druck der weiteren Auszüge anzustoßen.

Kontoauszug per Post

Kunden, die ihre Auszüge generell mit der Post zuge­stellt bekommen, erhalten ab dem 16.09.2019 ihre Aus­züge nicht mehr im DIN-lang-Format (Format, wie beim  Kontoauszugsdrucker),  sondern in DIN A4.

Geänderter Login beim Online-Banking / eBanking

Bitte beachten Sie, dass sich die URL für Online-Banking/Online-Brokerage geändert hat. Passen Sie Lesezeichen in Ihrem Browser entsprechend an. Aus Sicherheitsgründen empfehlen wir Ihnen grundsätzlich, das Online-Banking/Online-Brokerage über unseren Internetauftritt aufzurufen. Bitte beachten Sie zudem, dass unterschiedliche Logins zum Online-Banking für Privat- und Firmenkunden zur Verfügung stehen.

Hinweis: der Zugang für Firmenkunden enthält spezielle Funktionen für Gewerbe- und Firmenkunden und muss separat und kostenpflichtig freigeschaltet werden.

elektronische Dokumente unserer Verbundpartner

Zukünftig können Sie die elektronischen Dokumente verschiedener Verbundpartner (u.a. Bausparkasse Schwäbisch-Hall, R+V-Versicherung) gebündelt in Ihrem Postfach im Online-Banking einsehen.

Nach Umstellung auf unser neues System werden Sie beim ersten Login gefragt, ob Sie diesen komfortablen Service nutzen möchten.

Hierzu ist eine einmalige Bestätigung per TAN durch Sie notwendig.

Hinweis: Lauten die Verträge auf mehrere Personen (z.B. Ehegatten), müssen auch diese zustimmen.

VR-SecureSIGN wird durch VR-SecureGO ersetzt

Wenn Sie bisher die TAN-App VR-SecureSIGN genutzt haben, wird diese nun durch die App VR-SecureGO ersetzt.

Das sollten Sie tun: Bitte laden Sie sich rechtzeitig vor dem 14.09.2019 die App VR-SecureGO herunter (zu unseren Apps).

Bei der ersten Anmeldung ab dem 16.09.2019 wird Ihnen angezeigt, wie Sie vorgehen müssen, um Ihre TAN zukünftig in VR-SecureGo zu erhalten.

Wichtiger Hinweis: Beim Durchlaufen der Schritte beim Wechsel von VR-SecureSIGN auf VR-SecureGO ist es erforderlich, dass Sie einmal Ihre Online-Banking PIN eingeben.

Sollte Ihnen diese nicht mehr bekannt sein (weil diese z.B. gespeichert ist), beantragen Sie bitte rechtzeitig vor dem Umstellungswochenende eine neue PIN bei uns.

Änderung bei PIN & TAN-Sperre

Sie haben nach wie vor drei Versuche für die richtige Eingabe Ihrer PIN. Beim vierten bis achten Versuch (mit der dann gültigen PIN) können Sie die Eingabe mit einer gültigen TAN bestätigen. Aus Sicherheitsgründen wird Ihnen nach dem neunten Fehlversuch automatisch per Post eine neue Start-PIN zugeschickt. Wenn Ihr TAN-Verfahren durch dreimalige Fehleingabe gesperrt wird, ist eine Entsperrung möglich. Bitte wenden Sie sich dafür an uns. Im Online-Banking finden Sie dazu unter "Banking > Service > TAN-Verwaltung" den TAN-Service "Synchronisieren". Sollten Sie sich bei Nutzung der mobileTAN dreimal vertippt haben, so erhalten Sie automatisch einen neuen Freischaltcode per Post. In der TAN-Verwaltung können Sie damit das mobileTAN-Verfahren erneut freischalten.

Stark authentifiziert, Allgemeines

Aufgrund neuer gesetzlicher Vorschriften gibt es Änderungen bei der sogenannten "starken Authentifizierung".

Was bedeutet das für Sie?

Im Online-Banking:
- in bestimmten Fällen zusätzliche Eingabe einer TAN
- in anderen Fällen entfällt die Eingabe einer TAN

Bei Zahlungen per Karte:
- in bestimmten Fällen zusätzliche Eingabe einer PIN/TAN
- in anderen Fällen entfällt die Eingabe einer PIN/TAN

Details hierzu finden Sie direkt in der Box unter diesem Text unter dem Punkt:
Starke Kundenauthentifizierung, Details zu PIN und TAN

Neue Anforderungen beim Alias (Benutzernamen)

Zukünftig gibt es neue Anforderungen an den Alias. Sofern Ihr aktueller Alias diesen Anforderungen nicht entspricht, müssen Sie den Alias anpassen. Diese Änderung tritt gegen Ende 2019 in Kraft.

Entspricht Ihr Alias einem der folgenden Kriterien, ist eine Änderung erforderli ch:

  • Der Alias ist länger als 35 Zeichen
  • Der Alias enthält einen Umlaut (ÄÖÜ), ein Leerzeichen, oder eines der folgenden Sonderzeichen: ! % & / = ? * + , ; :(weiterhin erlaubt sind _ . - @)
  • Ihr Alias enthält nicht erlaubte Wörter (z.B. Schimpfwörter)

 

Neuer Service für Benachrichtigungen

Bitte beachten Sie, dass der bisherige SMS-Infodienst nach unserer technischen Umstellung nicht mehr zur Verfügung steht. Sie können sich mit dem neuen Service für Benachrichtigungen aus dem Online-Banking jedoch wie gewohnt automatisch per SMS über Kontostand, Umsätze und Nachrichten im Postfach informieren lassen. Alternativ können Sie sich über Nachrichten im Postfach per E-Mail informieren lassen. Den Service für Benachrichtigungen können Sie im Online-Banking unter "Banking > Service > Weitere Services > Benachrichtigungen" wieder neu einrichten.

Neuer Prozess beim Aufladen Ihres Prepaid-Handys

Bisherige Daueraufträge zum Aufladen des Guthabens Ihres Prepaid-Handys werden nach der technischen Umstellung nicht weiter ausgeführt. Zukünftig können Sie das Guthaben Ihres Prepaid-Handys wie gewohnt entweder im Online-Banking unter "Banking > Service > Weitere Services > Handy aufladen" oder am Geldautomaten mit Ihrer girocard (Debitkarte) aufladen.

Starke Kundenauthentifizierung, Details zu PIN und TAN

Allgemeines

Aufgrund neuer gesetzlicher Vorschriften gibt es Änderungen bei der sogenannten "starken Authentifizierung".

Was bedeutet das für Sie?

Im Online-Banking:
- in bestimmten Fällen zusätzliche Eingabe einer TAN
- in anderen Fällen entfällt die Eingabe einer TAN

Bei Zahlungen per Karte:
- in bestimmten Fällen zusätzliche Eingabe einer PIN/TAN
- in anderen Fällen entfällt die Eingabe einer PIN/TAN

In den folgenden Boxen haben wir Ihnen die wichtigsten Neuerungen erklärt.
Eine vollständige Auflistung der Neuerungen finden Sie hier:

Zweite EU-Zahlungsdiensterichtlinie (PSD2)

Zusätzliche TAN-Abfrage beim Login

Zukünftig wird beim "Login" alle 90 Tage zusätzlich zu Ihrem Benutzernamen (Alias/VR-Kennung) und Ihrer PIN auch eine TAN abgefragt.

Nutzer von Zahlungsverkehrsprogrammen werden beim Aufbau einer Online-Verbindung bzw. beim Abruf von Kontoumsätzen alle 90 Tage zusätzlich eine TAN eingeben müssen.
Nutzer von Banking-Apps betrifft dies gleichermaßen.

Wichtiger Hinweis: zukünftig benötigen Sie zwingend ein TAN-Verfahren, auch wenn Sie keine Überweisungen durchführen, sondern "einfach nur reinschauen" möchten.

Sie haben zur Auswahl:
VR-SecureGO (App-Verfahren mit push-Nachricht) oder
SmartTAN photo (TAN-Generator, benötigt eine Karte)

Zusätzliche TAN Abfrage bei Online-Zahlungen mit Kreditkarte

Bisher war die Nutzung der zusätzlichen TAN-Abfrage beim Online-Einkauf mit Kreditkarte freiwillig. Zukünftig sind Händler dazu verpflichtet, diese Abfrage zu nutzen.

Das bedeutet für Sie:

Sie benötigen zusätzlich zu Ihrer Kreditkarte die App VR-SecureCARD.
Diese müssen Sie zunächst freischalten, nach Freischaltung erhalten Sie dort die benötigte TAN.

Freischaltung bei Master-Card: hier klicken
Freischaltung bei VISA-Card: hier klicken

Wegfall der TAN-Eingabe

Zukünftig werden keine TAN mehr abgefragt bei:

  • Kundeninternen Umbuchungen
  • Kleinstbetragszahlungen
    (Überweisungen bis 30 € bleiben TAN-frei, bis zu einem Maximalwert von 150 €)
  • Überweisungen auf sogenannte "sichere Gegenkonten"
    (Sie legen fest, ob Sie bei Überweisungen auf bestimmte Konten zukünftig keine TAN mehr eingeben wollen)
       

 

Wegfall der PIN-Eingabe

Zukünftig wird keine PIN mehr abgefragt bei:

  • kontaktlosen Zahlungen mit Ihrer girocard oder Kreditkarte im Geschäft bis 50 €
       

 

Erreichbarkeit & Downloads

Unsere Erreichbarkeit im Überblick
Donnerstag, 12.09.2019
Öffnungszeiten Filialen bis 18:00 Uhr
Beleghafte Überweisungen*    bis 11:00 Uhr
Freitag, 13.09.2019
Öffnungszeiten Filialen bis 12:00 Uhr
Telefonische Erreichbarkeit    bis 12:00 Uhr
SB-Geräte    bis 11:00 Uhr
Kartenzahlung im Handel bis 12:00 Uhr
Online-Banking / Brokerage    bis 12:00 Uhr
Samstag, 14.09.2019
SB-Geräte ab ca. 17:00 Uhr
Kartenzahlung im Handel ab ca. 17:00 Uhr
Online-Banking / Brokerage   nicht verfügbar
Sonntag, 15.09.2019
Online-Banking / Brokerage nicht verfügbar
Montag, 16.09.2019
Öffnungszeiten Filialen ab 08:30 Uhr
Online-Banking /Brokerage ab 09:00 Uhr

 

* Beleghafte Überweisungen können vor der Umstellung nur verarbeitet werden, wenn diese bis spätestens Donnerstag, 12.09.2019 bis 11:00 Uhr bei uns vorliegen. Danach eingereichte Überweisungsträger werden erst am Montag, 16.09.2019 verarbeitet!
 

Downloads und Hilfestellungen

Unter diesem Punkt werden wir Ihnen Hilfestellungen und weiteres Info-Material zur Verfügung stellen.